15.12.22 – endlich auf der Alp

Im 9 Uhr kommen wir am Berner Bahnhof an, kaufen und noch ein kleines Frühstück und starten mit… tädä .. 12 Minuten Verspätung Richtung Brig.

Auch die CH kann Verspätung

Um 11:30 Uhr kommen wir auf der Alp an. Ach bezahlen mussten wir übrigens für die Bahn nochmals 68 CHF pro Person. Ich bin gespannt, ob die DB sich von den Zusatzleistungen etwas annimmt. Wir sind in der Ruhe, im Schnee. Der Himmel ist grau. Später schneit es wieder.

Roberta hat schon wieder für Weihnachtstimmung gesorgt. Die Krippe ist vor dem Hohfluh aufgebaut.

Wir schleichen wie die Schnecken zu Egon und müssen feststellen, dass der Lebensmittelladen erst am Wochenende öffnet. Heißt: nochmal den Weg runter zum CoOp. Hoffentlich schaffen wir das bei unserer Konstitution. Bei der Ankunft freuen wir uns über die warme Wohnung. Zuhause!!! Herrlich. Wir richten uns kurz ein, bereiten einen Tee und ruhen uns aus. War schließlich alles sehr anstrengend. noch einen kleinen Snack in Form von Suppe und dann wieder auf Richtung Dorfmitte.

Das Jesuskind ist schon eingezogen. Ein bisschen früh.

Nach der Ruhepause besuchen wir unsere Corona-betroffenen Freunde Roggis im Le Roi. Vom Balkon aus quatschen wir und freuen uns, das wir wieder hier oben sind. Dann geht es zum Einkauf. Diesmal schleichen wir etwas flotter. Wahrscheinlich weil wir hungrig sind. Es gibt Schweizer Rösti mit Spiegelei und Salat. Hmmmm – köstlich. So gestärkt genießen wir den ruhigen Abend in der kuscheligen Wohnung.

B

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s